Mitgliedschaft

Die Gesellschaft für Anthropologie (GfA) hat ordentliche, korporative, fördernde und Ehrenmitglieder.

  • Ordentliche Mitglieder können Personen werden, die auf dem Gebiet der Anthropologie bzw. auf inhaltlich verwandten Forschungsgebieten eine Hochschulausbildung besitzen oder erwerben oder in diesen Bereichen beruflich tätig sind. Ordentliche Mitglieder zahlen einen jährlichen Mindesbeitrag, haben Stimmrecht und können in dem Vorstand und anderen Gremien angehören.
  • Korporative Mitglieder können Einrichtungen, Institute, Organisationen, Unternehmen und andere Körperschaften werden, die Ziel und Aufgabe der Gesellschaft unterstützen. Sie zahlen einen jährlichen Mindestbeitrag und sind mit einer Stimme stimmberechtigt. Eine Mitgliedschaft im Vorstand ist korporativen Mitgliedern nicht möglich.
  • Fördernde Mitglieder sind natürliche oder juristische Personen, welche Ziel und Aufgabe der GfA in besonderem Maße regelmäßig finanziell unterstützen. Sie sind mit einer Stimme stimmberechtigt und können nicht dem Vorstand angehören.
  • Die GfA kann international herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Ehrenmitgliedern ernennen, wenn diese sich um die Förderung der Anthropologie und ihrer Ziele besondere Verdienste erworben haben.