Technische Assistenz am MPI für Evolutionäre Anthropologie

Das Max-Planck-Institut (MPI) für evolutionäre Anthropologie in Leipzig (Deutschland) sucht zum 01.10.2018 eine technische Assistentin bzw. einen technischen Assistenten in Teilzeit (20 WoStd.) zur Probenaufbereitung für die Lumineszenzdatierung. Aufgaben umfassen die Aufbereitung von Sedimentproben, Labororganisation und -betreuung. Vorausgesetzt wird eine technische Berufsausbildung oder ein einschlägiger Universitätsabschluss. Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet.

Mehr Informationen und die Gelegenheit zur Onlinebewerbung erhalten Sie auf der Website des MPI und in der Stellenausschreibung. Bewerbungsschluss ist der 31.07.2018.

Förderpreis des Deutschen Primatenzentrums

Der Förderkreis des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) in Göttingen (Deutschland) vergibt jährlich einen Förderpreis an herausragende Jungwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Bereich Primatologie. Bewerberinnen und Bewerber können ihre erst kürzlich in Deutschland fertiggestellte Doktorarbeit einreichen. Dotiert ist der Preis mit einem Stipendium über ein halbes Jahr zur Durchführung einer eigenen Forschungsarbeit sowie mit einem Geldpreis in Höhe von 1.000EUR. Bewerbungen werden aus allen Disziplinen angenommen, solange nicht-menschliche Primaten ein unverzichtbarer Bestandteil der eingereichten Arbeit sind.

Der Bewerbungsschluss für dieses Jahr ist der 15.08.2018.

Weitere Informationen und die Bewerbungsbedingungen erhalten Sie auf der Website des DPZ. Dort können Sie auch ein Dokument zum Aushang herunterladen.

Deutsches Primatenzentrum